Warning: Declaration of TCB_Menu_Walker::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /www/htdocs/w0198f1d/elisabeth-wienecke.de/wp-content/plugins/thrive-visual-editor/inc/classes/class-tcb-menu-walker.php on line 620
Warum ich Aloe Vera liebe…. - Elisabeth Wienecke

Warum ich Aloe Vera liebe….

Kennt ihr das? Es gibt manchmal Dinge, die einem im Laufe des Lebens immer wieder begegnen…bei mir ist es die Aloe Vera Pflanze. Vor ca 20 Jahren habe ich schon einmal eine ganze Zeit den Saft getrunken, danach gab es immer wieder Produkte, mit denen ich gearbeitet habe, die mehr oder weniger Aloe enthielten. Jedoch so richtig „in love“ bin ich erst, seid ich mit dem Aloe Frischpflanzen-Blatt behandelt habe. Die sichtbaren Ergebnisse auf die Haut meiner KundInnen, die auch noch Tage anhielten, haben mich immer wieder überrascht. Warum habe ich eigentlich nie Vorher Nachher Bilder gemacht?

Pflanzliche Dermatologie

Die Heilpflanze Aloe Vera

Aloe Vera ist eine Wüstenpflanze. Es gibt viele Arten, jedoch ist die, die traditionell verwendet wird, die Aloe barbadensis Miller.die wertvollen Inhaltsstoffe verbergen sich gut geschützt unter der festen, an den Blatträndern gezackten Haut. Da sie ein Zwiebelgewächs ist, fällt beim Anschneiden des Blattes auch ein leicht zwiebeliger Geruch auf, der bei der richtigen Vorbereitung jedoch auch schnell wieder verfliegt. Wenn das frisch angeschnittene Blatt auf einem weißen Krepp-Papier liegt, kann man gut die bräunliche Verfärbung erkennen. Sie kommt von dem aus der Schale austretendem Aloin, dass leicht abführend wirkt und daher bei der Verarbeitung nicht in den Saft gelangen sollte. Für wirklich hochwertige Aloesäfte wird das sogenannte Filet von Hand aus der Schale geschnitten und dann weiter verarbeitet.

Wie wirkt Aloe Vera auf die Haut?

Dem gewonnenen Gel werden viele Heilwirkungen zugesprochen, doch bekannt ist es hauptsächlich durch seine Wirkung auf unser größtes Organ, die Haut. Wie schnell kann diese Schutzschicht Schaden nehmen und es ist erstaunlich, wie das Aloe Gel die Haut unterstützt, sich schneller zu regenerieren.

Das Aloe Gel besteht überwiegend aus Wasser in dem bis zu 160 verschiedene Inhaltsstoffe, wie Mineralien, Spurenelemente, Polysaccharide und Enzyme enthalten sind. So genannte Glykonährstoffe, die an allen zellbildenden Prozessen im Körper beteiligt sind, können durch Aloe Vera dem Körper zugeführt werden und helfen so bei der Regeneration.

Wirkung:

  • reizlindernd
  • feuchtigkeitsspendend
  • kühlend
  • entzündungshemmend
  • Juckreiz stillend
  • epithelisierend
  • regenerierend
  • immunstärkend

https://heilkraeuter.de/lexikon/aloe.htm

Wie verwende ich Aloe Vera

Das Aloe Gel kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Innere Anwendung:

Zur inneren Anwendung sollte man einen Aloe Saft von bester Qualität, möglichst ohne Konservierungsstoffen, verwenden.

Ich trinke am liebsten morgens vor dem Frühstück ein Pinnchen voll. Der Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig, da die Wirkung bei mir jedoch schon nach wenigen Tagen an der Haut zu beobachten ist, nehme ich ihn gern in Kauf. Inzwischen mag ich den Aloe Saft sogar richtig gern. Für alle denen es am Anfang nicht so gut über die Lippen geht, empfehle ich den Saft mit etwas Fruchtsaft zu mischen, oder ins Müsli zu geben.

Die gelige Konsistenz des Saftes zeigt schon durch die Signatur die Verbindung zu den inneren Schleimhäuten.

Der Saft soll positiv auf Sodbrennen, Reizdarm und Reizmagen wirken. Die Verdauung reguliert sich. Die Darmschleimhaut wird aufgebaut und dadurch wird auch das Immunsystem gestärkt. Denn es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Darmgesundheit und Immunsystem.

Bei mir persönlich verbessert sich nach ein paar Tagen der Einnahme auch die Trockenheit der Augen und Nasenschleimhäute. Zudem habe ich dann ein ganz anders Hautgefühl: die Haut am ganzen Körper fühlt sich zarter und weicher an, ich brauche weniger Bodylotion.

Äußere Anwendung:

Aloe Vera auf der Haut angewendet, kühlt angenehm, gibt ein frisches Gefühl, fördert die Durchblutung und wirkt sehr beruhigend, entzündungshemmend und durchfeuchtend.

Worauf Du beim Kauf von Aloe Produkten achten solltest

In vielen Cremes ist inzwischen Aloe Vera enthalten. Oft bewerben Hersteller ihre Produkte mit Bildern der Aloe Pflanze, meistens obwohl der Saft nur in Bruchteilen enthalten ist, oder gar in Pulverform (hier fehlt einfach ein wichtiger Bestandteil der Aloe: das feuchtigkeitsspendende Pflanzenwasser).

Für mich ist das dann eine Mogelpackung. Ich möchte für meine Haut möglichst natürliche Inhaltstoffe, am liebsten in Bioqualität und daher benutze ich nur Naturkosmetikprodukte mit hohem Aloeanteil. Wunderbar, wenn die dann gar kein Wasser enthalten, sondern nur Aloesaft.

Ganz angenehm ist zusätzlich die Verwendung von frischen Blättern.

Anwendung mit einem frischen Aloeblatt

Wenn man die Möglichkeit hat an ein frisches, großes Aloeblatt aus tropischen Gefilden zu kommen, sollte man auf jeden Fall eine Gesichtsmassage damit machen. Dafür wird das Blatt wie folgt vorbereitet.

Als erstes ein ca. 4 cm langes Stück vom Blatt abschneiden. Sofort wird Aloe Gel und auch das Harz Aloin austreten. Daher wird das Blatt für ca 10 min auf ein Küchentuch gelegt, damit das Aloin ausbluten kann.

Vorbereitung der Haut:

In der Zwischenzeit kann man das Gesicht mit einer sanften Reinigungsmilch abschminken und eventuell ein Peeling durchführen (ich mag am liebsten sanfte Enzympeelings, die meine empfindliche Haut nicht reizen.) Den Abschluss der Reinigung bildet das Aufsprühen eines Pflanzentonics (ich liebe Rosenhydrolat). Nun ist die Haut frisch und aufnahmefähig für die Wirkstoffe der Aloe.

Präparieren des Blattes:

Jetzt schneidet man die meist mit kleinen Spitzen versehenen Ränder ab und teilt das Blatt mittig, paralell zur Haut, so dass man 2 gleiche Teile erhält. Vielleicht magst Du ein, zwei Tropfen eines Pflegeöls deiner Wahl auf dein Gesicht und den Hals auftragen und dann kann die erfrischende Massage beginnen:

Massage mit dem Aloeblatt

Setz Dich gemütlich hin, am besten ist es, du kannst den Kopf anlehnen. Nehme nun in jede Hand eine Hälfter des vorbereiteten Blattes(fasse sie wie einen Stempel an) und beginne am Hals und Dekollette mit sanft aufwärts gleitenden Strichen. Dann beginnst du am Kinn, führst die Blätter leicht von der Mitte nach außen und setzt immer eine Bahn höher, bis Du an der Stirn angelangt bist. Lege die Blätter aus der Hand und verstreiche wieder sanft den aufliegenden Saft, bis er eingezogen ist. Das kann je nach Hauttyp unterschiedlich lange dauern. Wenn es Dir zu viel Gel ist, nehme beim nächsten Mal etwas kleinere Blattstücke.

Nachbehandlung:

Abschließend kannst du noch eine Hauttyp gerechte Maske auftragen , oder sofort mit deiner bevorzugten Creme die Behandlung abschließen.

Weiterverwendung des Blattes:

Den Rest des Blattes kannst du in den nächsten 10 h noch einmal für eine Massage verwenden. Das angefangene Blatt lasse ich immer nur an der Schnittstelle mit einem Krepp bedeckt bei Raumtemperatur liegen und schneide bei Bedarf wieder Stücke zurecht.

Du kannst auch Stücke des geschälten Blattes mit in Deinen Smoothie geben. Falls Du noch was übrig hast, kannst du die so vorbereiteten Filetstücke auch portionsweise einfrieren und bei Bedarf, sogar gefroren, in den Mixer geben.

Das Blatt hält sich bis zu 6 Wochen. Zusätzlich zur Massageanwendung könntest du auch Stücke des Aloefilets in einen Smoothie geben.

Bio Naturkosmetik zur Vorbereitung und Pflege mit Aloe Vera:

https://www.marias-biokosmetik.com/shop/de/Pur-Serie/

Welche Hauttypen profitieren von Aloe Vera

Im Grunde ist die Behandlung mit Aloe Vera für jeden Hauttyp geeignet. Welche Haut freut sich z.B. nach einem ausgiebigen Sonnenbad nicht über eine extra Portion Feuchtigkeit? Jedoch empfehle ich es besonders bei:

  • Empfindlicher Haut
  • Unreiner Haut
  • Sonnengeschädigter Haut

Wie gesagt, hat eine Behandlung mit Aloe Vera benefits für jede Haut, jedoch bringen die heilkräftigen Inhaltsstoffe bei diesen Hauttypen die überzeugensten Ergebnisse.

Welche Resultate kann ich nach einer Behandlung mit Aloe Vera erwarten

Die Haut wird durch die Anwendung wunderbar erfrischt, mit Feuchtigkeit versorgt und sie fühlt sich ganz ebenmäßig und fein an. Sie ist schön prall und strahlt richtig. Fältchen werden aufgepolstert und dieser Effekt hält noch Tage nach der Behandlung an. Wenn die Haut dann noch mit hauttypgerechten Produkten morgens und abends gepflegt wird, kann sich der Hautzustand wesentlich verbessern.

Elisabeth Wienecke, selfie vor der vorbereiteten Kosmetikliege.
Elisabeth Wienecke im Kosmetikstudio.

Fazit

Ich bin ja schon einige Jahre, genau gesagt (oh Mann ich kann es kaum glauben, dass es schon soo lange ist) 28 Jahre im Kosmetikbereich zu Hause und war oftmals erstaunt, was von VerbraucherInnen für große Erwartungen in Produkte oder Inhaltststoffe gesetzt wurden. Viel erwies sich mit der Zeit als Flop, war ein vorübergehender Hype, oder wurde vom nächsten Wundermittel abgelöst. Ich wurde mit den Jahren zunehmend skeptisch den neuen Wunderwaffen gegenüber und in mir wurde der Wunsch nach wirksamen, natürlichen Produkten immer größer.

….warum ich Behandlungen mit Aloe Vera so liebe

Und damit kommt man an der Aloe Vera Pflanze mit ihrem vielseitigen Wirkspektrum nicht herum. Es ist so schön zu sehen,wie die Haut der Kundin strahlt, sichtbar geglättet ist und sich Rötungen beruhigt haben, wenn sie mit einem Aloeblatt massiert wurde. Und wenn sich dann die Kundin im Spiegel betrachtet und neben der Haut auch noch die Augen anfangen zu strahlen, hat die Aloe mit meiner Unterstützung wieder ganze Arbeit geleistet. Und mir ist wieder klar, warum ich Behandlungen mit Aloe Vera so liebe….

https://elisabeth-wienecke.de/naturkosmetische-behandlungen/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top